Backgroundwissen

Die verschiedenen Bereiche der Holografietechnik werden hier mit einfachen Worten erklärt. Somit bekommen auch "holografische Laien" einen interessanten und informativen Zugang zum breiten Spektrum der Möglichkeiten, welche die moderne Holografie bietet.

Master-Hologramm
Der Laserstrahl wird mit dem Strahlteiler in zwei Strahlen geteilt und die Spiegel leiten diese in die erforderliche Richtung. Da der Laserstrahl gebündeltes Licht ist, muß er mit einer Optik aufgeweitet werden. Ein Strahl = Referenzstrahl, trifft direkt auf die Hologrammplatte und der andere Strahl = Objektstrahl, auf das Objekt. Das reflektierte Licht des Objektes trifft auch auf die Hologrammplatte. Diese beiden Strahlenbündel überlagern sich und ergeben ein Interferenzmuster, welches auf der Hologrammplatte gespeichert wird.Dieses Masterhologramm ist nur im Laserlicht sichtbar und Ausgangspunkt für alle weiteren Techniken.
Geschichte der Holografie
Porträt-Holografie
Master-Hologramm
Präge-Hologramm
Regenbogen-Hologramm
Stereogramm
Weisslicht-Reflexionshologramm
Literatur